25. Januar 2017

intive Kupferwerk ist der neue eCommerce-App-Partner von Esprit

München, Deutschland — 25. Januar 2017 – Esprit, eine der größten Modemarken der Welt mit mehr als 760 eigenen Retail-Stores und über 6.300 Wholesale-Standorten auf der ganzen Welt, hat intive Kupferwerk zum leitenden App-Entwickler und Design-Berater für mobile eCommerce-Lösungen bestimmt. Das Softwarehaus mit Hauptsitz in München hat sich im Pitch gegen zehn weitere internationale Software-Anbieter durchgesetzt.

Die neue Partnerschaft ist darauf ausgerichtet, das Einkaufserlebnis für die Kunden auf den bestehenden mobilen Plattformen von Esprit für iOS und Android zu verbessern. Die neue eCommerce-App soll den Shopping-Trichter mit mehr nativen Elementen versehen und die Nutzerbindung steigern.

Im Rahmen der Zusammenarbeit entwickelt intive Kupferwerk das Front-End für die iOS- und Android-App neu sowie eine mobile Middleware, um den aktuell genutzten Server zu ersetzen. Als Neuheit für den Prozess wird das UI/UX-Design in Agile Sprints eingebunden und läuft parallel zur Softwareentwicklung.

„Nach eingehender Prüfung haben wir uns für intive Kupferwerk entschieden. Die tiefgehende Expertise bei der Entwicklung von nativen mobilen Lösungen, die hohen Qualitätsstandards und die umfassende Erfahrung mit E-Commerce-Erlebnisses, insbesondere für globale Modemarken, waren ausschlaggebend. Der eCommerce-Markt ändert sich weiterhin in einem rasanten Tempo, weswegen es für unser Geschäft von entscheidender Bedeutung ist, eine mobile Plattform anbieten zu können, die mit den neuesten Funktionalitäten aufwarten kann”, sagt Leif Erichson, Chief Operations & Systems Officer bei Esprit. „Die verbesserte mobile eCommerce-Lösung wird es uns ermöglichen, den Bedürfnissen unserer digital versierten Kunden noch besser zu entsprechen und ihren hohen Erwartungen gerecht zu werden.

Bei der Zusammenarbeit zwischen Esprit und intive Kupferwerk hat gerade die Phase der fortgeschrittenen Entwicklungsarbeit mit einem dedizierten Scrum-Team begonnen.

„Die bestehende Applikation im laufenden Betrieb den neuesten Trends und Erkenntnissen im Mobilbereich anzupassen, geht mit einer Reihe von Herausforderungen einher”, erklärt Wolfe W. Diener, Vice President & Country Manager Germany bei intive Kupferwerk. „Die aktuelle Esprit-App hat viele Tausend Nutzer weltweit. Wir müssen also sicherstellen, dass ihnen die mobile Lösung weiterhin ein reibungsloses Kundenerlebnis ermöglicht, und zwar zu jedem Zeitpunkt des Entwicklungsprozesses”, ergänzt Diener.

Pressekontakt

Tobias Oberndorfer press@intive.com
+49 151 414 616 73

Social Media

Alle unsere News findet Ihr auch auf unseren Social Media Kanälen: